Angebote zu "August" (403.159 Treffer)

DIE MISSFITS - Der Tod ist kein Beinbruch (DVD)
19,95 €
Reduziert
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

DVD mit 20-seitigem Booklet, 6 Kapitel, 21 Titel, Farbe, PAL, ohne Ländercode, Spieldauer ca. 180 Minuten. ´Der Tod ist kein Beinbruch´ war eine deutsche Fernsehserie mit dem Kabarett-Duo Missfits . Sechs Folgen mit je 30 Minuten liefen zwischen November 2002 und Januar 2003. Die Serie war 2003 für den Grimme-Preis nominiert. In der Mini-Serie ´Der Tod ist kein Beinbruch´ erben die verkrachten und charakterlich völlig verschiedenen Schwestern Mimi und Hilde von ihrem Onkel Hubert ein Bestattungsinstitut in Oberhausen. Leider hat der Onkel in seinem Testament verfügt, dass das Institut weitergeführt werden muss, ansonsten fließt der Erlös an einen gemeinnützigen Verein. Die Schwestern - beide chronisch pleite - nehmen nach reiflicher Überlegung das Erbe an. Der unkonventionelle Bestattungs-Service mit Herz und Schnauze hat allerdings einen Konkurrenten. Bestatter Pelzer wünscht Mimi und Hilde alles Schlechte und wartet nur darauf, dass ihr kleines Institut das Zeitliche segnet... Die Missfits wurden 1985 von Stephanie Überall und Gerburg Jahnke gegründet und gehörten zu den erfolgreichsten Kabarettisten/Innen des Landes, waren häufig im WDR-Fernsehen zu sehen, und verkauften landesweit die größten Theaterbühnen und Hallen aus. In ihren Bühnen- und CD-Programmen verkörperten die Frauen sich selbst und z.B. die Kunstfiguren Elfriede Trockenpflaume (Witwe), Frau Lehmann-Brack und Frau Nölle (beides Lehrerinnen), sowie Cora von Ablaß-Krause (Bestseller-Autorin). Die bekanntesten Figuren aber waren eindeutig Matta und Lisbett: zwei ältere Damen aus Oberhausen, die ein Bestattungsinstitut haben und gerne übers ´ficken´ und vergangene Beziehungen oder die Beerdigung der letzten Binde sprechen. Ein Hauptpart aller Programme waren Lieder; mit der Hymne Oberhausen setzten sie ihrer Heimat ein Denkmal. Die Missfits tourten als Duo und mit Band und verabschiedeten sich auf ihrer 200 Konzerte dauernden ´Letzte Runde´-Tournee von 2004 bis 2005 von der Bühne. Das Duo wurde für den Grimme-Preis nominiert und mit den wichtigsten Genre-Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Salzburger Stier, dem Tegtmeier-Ehrenpreis, und dem Deutschen Kleinkunstpreis. ´Eine der schönsten Arbeiten, die Frau Überall und ich jemals für das deutsche Fernsehen machen durften, war die Mini-Serie ´Der Tod ist kein Beinbruch´, basierend auf unserem Missfits-Stück ´Wo niemand wartet´. Alles stimmte: Autoren, Team, Redakteurin, Locations, großartige Kollegen und vor allem unsere beiden Figuren. Mimi, die overdressde Lebenskünstlerin, und Hilde, ihre ordentliche Schwester. Wir hätten gern noch viel mehr Folgen gedreht - die Figuren und ihre Umgebung (ein altes Beerdigungsinstitut) hätten eine Unmenge Stoff hergegeben - aber die Wege des WDRs sind unergründlich. Um so erfreulicher ist es, daß man sich jetzt unser sinistres Six-Pack als Sammlung ansehen kann! Wie geil!´ Frau Jahnke alias Mimi Decker. ´´Der Tod ist kein Beinbruch´ auf DVD. Schön. Das freut mich. Eine kleine feine Serie. Die Dreharbeiten haben Spaß gemacht. Wir haben viel gelernt. Dank eines fantastischen Teams und großartigen Kollegen. Viel Freude beim Kucken!´ wünscht Stephanie Überall alias Hilde Neumann.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 03.05.2019
Zum Angebot
Various - Truckers, Kickers, Cowboy Angels - Vo...
24,95 €
Sale
21,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

2-CD Digipak (6-seitig) mit umfangreichem Booklet, 43 Einzeltitel. Gesamtspieldauer 160:29 Minuten. • Wir sind nach wie vor sehr zufrieden mit den Verkäufen und den Reaktionen auf die ersten vier Veröffentlichungen in dieser Serie. • Die Geschichte des Country Rock endet mit den Teilen 6 und 7! • Das Konzept bleibt, wie es war: große Hits und zunächst ignorierte spätere Klassiker erzählen die gesamte Geschichte dieses Genres. • Doppel-Album und ein vollgepacktes Booklet mit Kommentaren zu jedem einzelnen Song, seltenen Fotos und Erzählungen aus erster Hand. Der Mittelpunkt der Countryrock-Szene verschob sich von Los Angeles nach Austin. In seiner Ausgabe vom März 1973 hob das ‘Crawdaddy’-Magazin erstmals Austin besonders hervor. Schon bald zogen alle anderen nach. Im September widmete ‘Billboard’ Austin eine ganze Seite und erwähnte Willie Nelson, Doug Sahm, Jerry Jeff Walker und Billy Joe Shaver . Die einstmal wichtigsten Hauptakteure, die Byrds und die Flying Burrito Brothers , waren vom Weg abgekommen. Gram Parsons allerdings, ihr gemeinsamer Guru, nahm zwei der besten LPs jener Ära auf. Parsons Veröffentlichungen bilden die Eckpfeiler unserer letzten beiden Ausgaben. Doch wir machen einen Umweg über Austin, um Doug Sahm, Jerry Jeff Walker, The Lost Gonzo Band und Willie Nelson mitzunehmen. Wir haben die besten Countryrock-Aufnahmen jener Tage aus Nashville, New York, San Francisco und vielen Orten mittendrin zusammengetragen, um ihre Geschichte erzählen zu können. Die Geschichte endet mit dem Tod von Gram Parsons und beschreibt, wie Emmylou Harris die Scherben aufsammelt, um die Musik in Nashville fortleben zu lassen. In der Zeit Mitte bis Ende der Sechzigerjahre war die Musikszene in den U.S.A. extreme polarisiert. Niemand konnte sich vorstellen, das Country und Rock eine frieldiche Koexistenz eingehen würden. ROCK bildete das eine kulturelle Extrem, COUNTRY das andere. Doch der abgedrehte subkulturelle Ansatz, den Gram Parsons, die Byrds, die Burritos, Commander Cody, Michael Nesmith und viele andere verfolgten, machte schließlich das Unmögliche möglich. Diese Geschichte haben wir auf sieben Ausgaben und insgesamt dreizehn CDs erzählt. Über einen Zeitraum von zehn Jahren, von 1966 bis 1975, haben wir die Geschichte des Country Rock verfolgt. Seither hat sich die Musik weit verzweigt: Soft Rock, Outlaw Country, Southern Rock, Alt-Country, Americana und vieles mehr. Doch folgt man den Nebenflüssen zurück zur Quelle, dann landet man in der Regel bei jener Musik, die wir im Rahmen dieser Anthologie dokumentiert haben.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 15.08.2019
Zum Angebot
Edna McGriff - Start Movin´In My Direction - Be...
15,95 €
Rabatt
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD-Album Digipak (4-plattiert) mit 44-seitigem Booklet, 29 Titel, Spieldauer ca. 75 mns. Die vergessenen Aufnahmen von, Edna McGriff ein Fifties R&B Star! Wenige jemals auf CD neu aufgelegt, die meisten seit den 1950er Jahren ungehört! Enthält fabelhafte R&B-Versionen von Popsongs wie The Fool, Born To Be With You, Freight Train und I Enjoy Being A Girl with the cream of New York´s R&B session men! Erste ausführliche Biographie des R&B-Forschers Bill Dahl. In 1952, im Alter von nur sechzehn Jahren, erzielte Edna McGriff ihren Durchbruch Hit, Heavenly Father . Es wäre jedoch der einzige große Hit ihrer Karriere. Ihre frühen Aufnahmen wurden in anderen Anthologien veröffentlicht., Bear Family greift die Geschichte 1954 auf, als Edna McGriff,eine lange Zusammenarbeit mit Arthur Shimkin begann, der Budgetplatten und Kinderplatten produzierte, die er über Dime Stores, Buchläden und andere Orte verkaufte, die normalerweise keine Platten verkauften. Shimkin arbeitete unter verschiedenen Markennamen, und Edna McGriff nahm für fast alle auf. Zu seiner Ehre hat Shimkin nicht an Sessions gespart, und Edna Mcgriffs Aufnahmen enthielten den besten New Yorker Jazz und R&B Sitzung Kerle, sowie prachtvolle Vorbereitungen durch Sy Oliver , Buddy Lucas , Ray Ellis , und Jimmy Carroll .,Edna McGriff,bewies, dass sie viel mehr als R&B singen konnte, und wendete ihre herrlich geschmeidige Stimme auf eine Vielzahl von Songs an, so wie es Ray Charles Jahre später tun würde. Sie machte Country-Songs, Show-Songs, Popsongs, Rock´n´Roll-Hits und einige Originale. Neben Edna McGriffs Aufnahmen für Arthur Shimkins Labels enthält dieses Set auch ihre ultra-raren Platten für Felsted, Savoy und Brunswick. Leider ist Edna McGriff,in den Dreißigern gestorben, unfähig, ein Comeback zu feiern und ihre Musik mit uns zu teilen, wie es so viele ihrer Zeitgenossen getan haben. Etwas Seltenes! Etwas anderes! Etwas Tolles von Bear Family!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 15.08.2019
Zum Angebot
Various - Bob Jones Edition - Hillbilly Houn´ D...
15,95 €
Reduziert
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Digipak mit 32-seitigem Booklet, 16 Einzeltitel. Gesamtspieldauer ca. 38 Minuten. 2009 starb der Mastering-Spezialist, Plattensammler, Labelbesitzer und walisische Exzentriker Bob Jones . Der junge Bob Jones ging nach London und fand einen Job als Toningenieur beim Decca-Label. Anschließend erhielt er das Angebot, in Madrid für eine spanische Plattenfirma zu arbeiten. Nach seiner Rückkehr nach England arbeitete Bob für Pye Records und masterte unter anderem Bänder für das neu gegründete Charly Label, Ace und andere. Seine nächste Station waren die CTS-Studios in Wembley, wo er sich – speziell bei vielen Experten – einen tadellosen Ruf erwarb. Hier begann er, sein ´Boppin´ Bob´ in den Auslaufflächen von Schallplatten zu verewigen. In seinem ständigen Bemühen um Perfektion ließ er sich auch von zeitlichen Zwängen nicht beirren, und bald wurde er auch für Bear Family Records aktiv, wo er sein Qualitätsbewußtsein ausleben konnte. Auch RCA sicherte sich seine Erfahrung und ließ ihn unzählige Elvis-Platten mastern – darunter auch Vol. 1 & 2 von ´The Essential Elvis´, auf deren Hüllen sein Name verewigt wurde. Nach Jahren bei CTS sprach ihn Ace-Chef Ted Carroll an. Er überzeugte Bob, sich an der Gründung von Sound Mastering zu beteiligen. Dort setzte er seine Mastering-Jobs für Ace und andere Spezialisten-Labels wie Rockstar, Bear Family und Magnum Force fort. Als großer Fan von Elvis Presley und Duane Eddy genoß er das Privileg, Produkte beider Künstler zu bearbeiten. Bob gründete außerdem sein eigenes Label, Detour Records . Er investierte viel Zeit und sorgte dafür, daß Cover, Artwork, Logo und die Begleittexte stets ein authentisches 50er-Jahre-Feeling vermittelten. Für all das sorgte er auf rund einem Dutzend denkwürdiger Veröffentlichungen. Bob Jones wurde am 18 Februar 1944 geboren. Er verstarb am 12. April 2009 im Alter von 65 Jahren an Krebs. Im Gedenken an Bob Jones und in Anerkennung seiner für uns unschätzbaren Arbeit, die wesentlich zum guten Ruf von Bear Family als Label für hochwertige Wiederveröffentlichungen mit bester Soundqualität beigetragen hat, bringen wir einige der von Bob in den Achtzigerjahren gemasterten und auf seinem Detour-Label veröffentlichten Vinyl-Alben erstmals auf CD heraus.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 21.07.2019
Zum Angebot
Various - Bob Jones Edition - More Ballroom Kings
15,95 €
Sale
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Digipak mit 16-seitigem Booklet, 16 Einzeltitel. Gesamtspieldauer ca. 40 Minuten. 2009 starb der Mastering-Spezialist, Plattensammler, Labelbesitzer und walisische Exzentriker Bob Jones . Der junge Bob Jones ging nach London und fand einen Job als Toningenieur beim Decca-Label. Anschließend erhielt er das Angebot, in Madrid für eine spanische Plattenfirma zu arbeiten. Nach seiner Rückkehr nach England arbeitete Bob für Pye Records und masterte unter anderem Bänder für das neu gegründete Charly Label, Ace und andere. Seine nächste Station waren die CTS-Studios in Wembley, wo er sich – speziell bei vielen Experten – einen tadellosen Ruf erwarb. Hier begann er, sein ´Boppin´ Bob´ in den Auslaufflächen von Schallplatten zu verewigen. In seinem ständigen Bemühen um Perfektion ließ er sich auch von zeitlichen Zwängen nicht beirren, und bald wurde er auch für Bear Family Records aktiv, wo er sein Qualitätsbewußtsein ausleben konnte. Auch RCA sicherte sich seine Erfahrung und ließ ihn unzählige Elvis-Platten mastern – darunter auch Vol. 1 & 2 von ´The Essential Elvis´, auf deren Hüllen sein Name verewigt wurde. Nach Jahren bei CTS sprach ihn Ace-Chef Ted Carroll an. Er überzeugte Bob, sich an der Gründung von Sound Mastering zu beteiligen. Dort setzte er seine Mastering-Jobs für Ace und andere Spezialisten-Labels wie Rockstar, Bear Family und Magnum Force fort. Als großer Fan von Elvis Presley und Duane Eddy genoß er das Privileg, Produkte beider Künstler zu bearbeiten. Bob gründete außerdem sein eigenes Label, Detour Records . Er investierte viel Zeit und sorgte dafür, daß Cover, Artwork, Logo und die Begleittexte stets ein authentisches 50er-Jahre-Feeling vermittelten. Für all das sorgte er auf rund einem Dutzend denkwürdiger Veröffentlichungen. Bob Jones wurde am 18 Februar 1944 geboren. Er verstarb am 12. April 2009 im Alter von 65 Jahren an Krebs. Im Gedenken an Bob Jones und in Anerkennung seiner für uns unschätzbaren Arbeit, die wesentlich zum guten Ruf von Bear Family als Label für hochwertige Wiederveröffentlichungen mit bester Soundqualität beigetragen hat, bringen wir einige der von Bob in den Achtzigerjahren gemasterten und auf seinem Detour-Label veröffentlichten Vinyl-Alben erstmals auf CD heraus.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 21.07.2019
Zum Angebot
Johnny Horton - Johnny Horton - I´m A Fishin´ M...
19,95 €
Sale
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

DVD mit 24-seitigem Booklet, schwarz/weiß, NTSC, ohne Ländercode, 28 Titel, Gesamtspieldauer ca. 71 Minuten. Nie zuvor gezeigte Auftritte von Johnny Horton . Seltene Aufnahmen aus der Sammlung von Jerry Hope. Ozark Jubilee Shows aus dem Archiv der Country Music Hall of Fame and Museum. Ein seltenes Live-Konzert. Als Bear Family Mitte der Achtzigerjahre mit der Arbeit an den Johnny Horton-Boxen begann, machten gerade einmal zwei Videos in Sammlerkreisen die Runde: eine grobkörnige Kopie von ´I´m A Fishin´ Man´ und ein Auftritt in der ´Ed Sullivan Show´. Heute haben wir die Qual der Wahl. Endlich können wir nachvollziehen, warum Horton von seinen Zeitgenossen als der geborene Fernsehkünstler angesehen wurde. Er war liebenswürdig, sah gut aus, trat forsch-fröhlich und souverän auf und war somit perfekt für das neue Medium Fernsehen. Ihn hätte jeder gerne zu sich ins Wohnzimmer eingeladen. Auf dieser DVD finden sich nahezu alle bekannten Videoaufzeichnungen seiner Auftritte von den Anfangstagen seiner Karriere bis zu dem Moment kurz vor seinem Unfalltod. Insgesamt enthält die DVD 25 gefilmte Auftritte und zusätzlich als Bonus drei Audio-Konzertmitschnitte aus der Zeit von 1953 bis 1960. Er singt nicht nur seine großen Hits wie North To Alaska, Johnny Reb, Sal´s Got A Sugar Lip , Sink The Bismarck und natürlich The Battle Of New Orleans , sondern auch Songs, die selbst Sammlern nicht unbedingt bekannt sein müssen, darunter Electrified Donkey, Be Honest With Me (als Mitglied eines Trios mit Eddy Arnold und Molly Bee ) und I´m A Fishing Man . Es gibt keine veröffentlichten Interviews mit Johnny Horton. Auf dieser DVD spricht er allerdings mit den Moderatoren der Ozark Jubilee Show Red Foley , Bobby Lord und Eddy Arnold . Eine unentbehrliche Ergänzung zu Bear Familys maßgeblicher Geschichte der Aufnahmen von Johnny Horton! BEMERKUNGEN ZUR BILDQUALITÄT: Bear Family ist eine nachhaltige Selbstverpflichtung für bestmögliche Qualität eingegangen. Diese DVD wurde von Originalfilmen und Kinescope-Kopien zusammengestellt, die heute fünfzig oder sechzig Jahre alt sind. Einige, vor allem die ´Jubilee USA´ Kinescope-Kopien, sind leider nicht derart klar und sauber, wie wir uns das gewünscht hätten. Es handelt sich hierbei jedoch um die einzigen bekannten Kopien. Wir sind der Meinung, dass die historische Bedeutung stärker wiegt als technische Unzulänglichkeiten

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
The Five Keys & The Nitecaps - The 5 Keys And T...
15,95 €
Reduziert
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Digipak mit 16seitigem Booklet, 16 Tracks. Gesamtspieldauer ca. 40 Minuten - 16 klassische Vocal-Group-Seiten, die meisten von ihnen lodernde Rocker. - Tief in den Tresoren von Groove Records, der legendären R&B-Tochter von RCA Victor Mitte der 1950er Jahre, versunken. - CD Digipak Neuauflage des hochkarätigen Albums, das 1989 erstmals bei Bob Jones´ Label Detour erschien. Kombiniert fünf Groove-Tracks des erfolgreichen Virginia-Hitmaking Quintetts Five Keys, darunter den eingängigen Jump Teeth And Tongue Will Get You Hung, und 11 fantastische Seiten der Nitecaps, einer unverdient obskuren, in Detroit ansässigen Gesangsgruppe mit starkem Lead-Gesang und makellosen Harmonien. Groove setzte New Yorks heißeste Session-Musiker ein, darunter die Saxophonisten Sam ´´The Man´´ Taylor und King Curtis sowie den Gitarristen Mickey Baker, die den unaufhaltsamen Punch dieser Aufnahmen noch verstärken. Vollständige diskographische Informationen und seltene Fotos inklusive. Enthält originale Linernotes und das gleiche attraktive Cover-Artwork, das die Vinyl-Inkarnation auszeichnet. Bob Jones, Mastering Engineer, Plattensammler, Labelinhaber und walisischer Exzentriker, starb 2009. Der junge Jones kam nach London und bekam einen Job als Ingenieur bei Decca Records. Nach seiner Rückkehr aus Madrid, wo er für eine spanische Plattenfirma gearbeitet hatte, begann Bob für Pye Records zu arbeiten und Mastering-Tapes für die neu gegründeten Charly Records, Ace Records und andere. Er wechselte zu den CTS Studios in Wembley, wo er unter anderem Veröffentlichungen für Bear Family Records masterte und seinen Ruf für Qualität bestätigte. RCA nutzte auch Bobs Fähigkeiten beim Mastering zahlreicher Elvis-Veröffentlichungen, darunter die ersten beiden Bände von ´´The Essential Elvis´´, wobei sein Beitrag auf den Albumhüllen anerkannt wurde. Nach CTS wurde Bob von Ace-Chef Ted Carroll gebeten, Gründungsmitglied von Sound Mastering zu werden. Dort veredelte er weiterhin Produkte für Ace sowie verschiedene andere spezialisierte Labels wie Rockstar, Bear Family Records und Magnum Force. Als großer Fan von Elvis Presley und Duane Eddy hatte er das Privileg, Aufnahmen beider Künstler zu bearbeiten. Bob beschloss, sein eigenes Plattenlabel zu gründen - Detour Records. Er verbrachte viel Zeit damit, sicherzustellen, dass sich Hülle, Artwork, Logo und Notizen wie in den 50er Jahren anfühlen. All dies trug zu etwa einem Dutzend unvergesslicher Veröffentlichungen bei. Bob Jones, wurde am 18. Februar 1944 geboren. Er starb am 12. April 2009 im Alter von 65 Jahren an Krebs. Im Gedenken an Bob Jones und in Anerkennung seiner Beiträge zum Ruf von Bear Family in Bezug auf die Klangqualität veröffentlichen wir mehrere von Bobs Detour-Alben, die ursprünglich in den 1980er Jahren auf Vinyl veröffentlicht wurden. Erstmalig auf CD.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Various - Groove Records - Still Groove Jumping...
15,95 €
Reduziert
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Digipak mit 24-seitigem Booklet, 16 Tracks. Gesamtspieldauer ca. 40 Minuten -16 glühende R&B-Rocker aus dem Archiv von RCA Victors Groove-Tochtergesellschaft Mitte der 1950er Jahre. -Ursprünglich neu aufgelegt auf klassischem 1987er Vinyl-Set mit dem gleichen Namen, das zuerst auf Detour Records erschien. -Digipak-Nachfolger von´Groove Jumping!´, jetzt auch auf CD bei Bear Family erhältlich. Zwei weitere Fetzer vom Gitarrenmaster Roy Gaines und drei weitere von Mr. Bear & His Bearcats werden ergänzt durch den Gitarristen Larry Dale und den Saxophonklager Buddy Lucas sowie Edelsteine von zertifizierten Blues-Legenden wie Champion Jack Dupree, Arthur ´´Big Boy´´ Crudup und Piano Red. Der Blues-Shouter Tiny Kennedy und die Du Droppers kehren aus dem vorherigen Band mit prächtigeren Seiten zurück. Vollständige diskographische Informationen und seltene Fotos inklusive. Enthält Bez Turners originale Liner Notes und das gleiche einladende Cover-Artwork, das das Vinyl-Album auszeichnet. Bob Jones, Mastering Engineer, Plattensammler, Labelinhaber und walisischer Exzentriker, starb 2009. Der junge Jones kam nach London und bekam einen Job als Ingenieur bei Decca Records. Nach seiner Rückkehr aus Madrid, wo er für eine spanische Plattenfirma gearbeitet hatte, begann Bob für Pye Records zu arbeiten und Mastering-Tapes für die neu gegründeten Charly Records, Ace Records und andere. Er wechselte zu den CTS Studios in Wembley, wo er unter anderem Veröffentlichungen für Bear Family Records masterte und seinen Ruf für Qualität bestätigte. RCA nutzte auch Bobs Fähigkeiten beim Mastering zahlreicher Elvis-Veröffentlichungen, darunter die ersten beiden Bände von ´´The Essential Elvis´´, wobei sein Beitrag auf den Albumhüllen anerkannt wurde. Nach CTS wurde Bob von Ace-Chef Ted Carroll gebeten, Gründungsmitglied von Sound Mastering zu werden. Dort erlernte er weiterhin das Mastering für Ace sowie verschiedene andere spezialisierte Labels wie Rockstar, Bear Family und Magnum Force. Als großer Fan von Elvis Presley und Duane Eddy hatte er das Privileg, das Produkt beider Künstler zu beherrschen. Bob beschloss, sein eigenes Plattenlabel zu gründen - Detour Records. Er verbrachte viel Zeit damit, sicherzustellen, dass sich Hülle, Artwork, Logo und Notizen wie in den 50er Jahren anfühlen. All dies trug zu etwa einem Dutzend unvergesslicher Veröffentlichungen bei. Bob Jones, wurde am 18. Februar 1944 geboren. Er starb am 12. April 2009 im Alter von 65 Jahren an Krebs. Im Gedenken an Bob Jones und in Anerkennung seiner Beiträge zum Ruf von Bear Family in Bezug auf die Klangqualität veröffentlichen wir mehrere von Bobs Detour-Alben, die ursprünglich in den 1980er Jahren auf Vinyl veröffentlicht wurden. Erstmalig auf CD.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 21.07.2019
Zum Angebot
Various - Groove Records - Groove Jumping! (CD)
15,95 €
Rabatt
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Digipak mit 24-seitigem Booklet, 14 Titel. Gesamtspielzeit ca. 36 Minuten CD Digipak Neuauflage der klassischen 1983er Vinyl LP. Mit 14 knisternden R&B-Rockern aus den Tresoren von Groove Records, dem legendären R&B-Tochterlabel von RCA Victor Mitte der 50er Jahre. Zu den Raritäten gehören zwei blasenbildende Seiten des jungen Gitarristen Roy Gaines, fünf Stürmer der Du Droppers mit ihrem unerbittlichen Boot´Em Up und das Blues-Mundharmonika-Ass Sonny Terry´s rollicking Ride And Roll. Weitere Größen am Set sind Teddy ´´Mr. Bear´´ McRae, Big John Greer, Tiny Kennedy, die Five Keys mit ihrem seltenen Rocker Lawdy Miss Mary und das Gitarren-Duo Mickey & Sylvia. Groove nutzte die heißesten New Yorker Session-Musiker, darunter die Saxophonisten Sam ´´The Man´´ Taylor und King Curtis sowie den Gitarristen Mickey Baker. Vollständige diskographische Informationen und seltene Fotos inklusive. Enthält die originalen Liner Notes von Bez Turner und das gleiche auffällige Cover-Artwork, das das Album, das vor mehr als drei Jahrzehnten auf Bob Jones´ Label Detour erschien, in seiner Vinyl-Inkarnation hervorhob. Bob Jones, Mastering Engineer, Plattensammler, Labelbesitzer und walisischer Exzentriker starb 2009. Der junge Jones kam nach London und bekam einen Job als Ingenieur bei Decca Records. Nach seiner Rückkehr aus Madrid, wo er für eine spanische Plattenfirma gearbeitet hatte, begann Bob für Pye Records zu arbeiten, wo er u.a. für die neu gegründeten Charly Records und Ace Records arbeitete. Er wechselte zu den CTS Studios in Wembley, wo er u.a. Veröffentlichungen für Bear Family Records meisterte und seinen Ruf für Qualität bestätigte. RCA nutzte auch Bobs Fähigkeiten beim Mastering auf zahlreichen Elvis-Veröffentlichungen, darunter die ersten beiden Bände von´The Essential Elvis´, wobei sein Beitrag auf den Albumcovern gewürdigt wurde. Nach CTS wurde Bob von Ace-Chef Ted Carroll gebeten, Gründungsmitglied von Sound Mastering zu werden. Dort meisterte er weiterhin Produkte für Ace sowie verschiedene andere spezialisierte Labels wie Rockstar, Bear Family und Magnum Force. Als großer Fan von Elvis Presley und Duane Eddy hatte er das Privileg, das Produkt beider Künstler zu beherrschen. Bob beschloss, sein eigenes Plattenlabel zu gründen - Detour Records. Er verbrachte viel Zeit damit, dafür zu sorgen, dass die Hülle, das Artwork, das Logo und die Notizen ein authentisches 50er-Jahre-Gefühl hatten. All dies trug zu etwa einem Dutzend denkwürdiger Veröffentlichungen bei. Bob Jones, wurde am 18. Februar 1944 geboren. Er starb am 12. April 2009 im Alter von 65 Jahren an Krebs. In Erinnerung an Bob Jones und in Anerkennung seines Beitrags zum Ruf von Bear Family in Sachen Klangqualität veröffentlichen wir einige von Bobs Umleitungsalben, die ursprünglich in den 80er Jahren auf Vinyl erschienen sind. Das erste Mal auf CD.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 21.07.2019
Zum Angebot